Website Barbara & Res
Search
Barbara’s erste Löwen!
Barbara
/ Kategorien: Die Hinreise

Barbara’s erste Löwen!

Kurz nach sieben machen wir uns auf den Weg nach Nossob ins nächste Camp, 160 km nördlich vom Parkeingang Twe Rivieren. Die Strasse ist tiefsandig, dann wieder sand-wellblechartig, eigentlich gar kein Fahrvergnügen. Landschaftlich aber wunderschön: weisse Sanddünen wechseln sich mit Gelben und Roten ab. Die Strasse liegt im eigentlichen Flussbeet des Nossob, aber wann dieser Fluss das letzte Mal Wasser geführt hat, steht wohl in den Sternen. Etwa 40 km vor Nossob kommt uns ein Lastwagen entgegen. Zuerst denken wir, es sei ein Fahrzeug vom Park. Dann ruft Res: he, Jenni's Auto kommt! Wir stoppen unverzüglich und sie dann auch: Res springt aus dem Auto und sagt: habt ihr Jenni's Auto gekauft? Beide lachen herzhaft und verneinen und fragen: was, ihr kennt Jenni's? Ihre Reise findet nun sehr bald ein Ende, noch bevor wir zurück sind und uns noch treffen/unterhalten könnten. Schade.

Wir fahren weiter und sind verblüfft, im Nirgendwo in der Kalahari ein anderes Zürcherpärchen mit einem fast gleichen Lastwagen zu kreuzen....

Wie wir ins Camp kommen, sagt uns eine Touristin, dass beim Lookoutpoint ein Löwe schlafe. Gleich nach dem Zelt aufstellen, machen wir uns auf den Weg zum Lookout. Es ist heiss, 37 Grad, die Sonne scheint gnadenlos auf uns runter. Und wirklich, da schläft eine Löwin im Schatten des Lookout und blinzelt von Zeit zu Zeit zum Wasserloch, wo Springböcke Wasser trinken. Aber offenbar ist es auch der Löwin zu heiss, um zu essen....

Wenn sich gegen Abend die Sonne senkt, wird es wohl ein Spektakel geben: Löwin holt sich einen Springbock zum Nachtessen!

Ob es ein Spektakel gegeben hat oder nicht, wissen wir nicht. Es war uns einfach zu heiss, um uns zu bewegen. Als es dunkel ist, beginnen die Schakale zu jaulen, es geht uns durch Mark und Bein und ist nicht gerade gemütlich. Und kurz darauf beginnen die Löwen zu schreien, direkt am Zaun des Camps. Hoffentlich ist der Zaun dicht und die Elektrozäune funktionieren. Wir schlafen nicht viel, viel zu heiss und viel zu Lärm der Wildtiere.
Previous Article Ab in den Kalahari Gemsbockpark
Next Article Wir haben eine Schraube locker...
Print
5433 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
  • Location
  • Gallery
Copyright 2018 by Barbara and Res Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Back To Top