Website Barbara & Res
Search
Barbara
/ Kategorien: Die Hinreise

Die Namibianische Köchin im Baströcklein...

Dank Wireless können wir heute alle Reisetage-Einträge und einige Fotos auf unsere Homepage laden. Die Verbindung ist nicht gerade schnell, etwa so schnell wie sich eine Schnecke vorwärts bewegen würde, gäbe es Schnecken hier in Windhoek.... Um die Mittagszeit dann eine Überraschung: ein Güterzug fährt vorbei! Wir sind jetzt über 24 Stunden hier und dies ist der erste Zug. Da schauen wir hin! Die Schweizer haben uns vor ihrer Abreise noch Gewürze, Teigwaren, Saucen und Suppen überlassen, unser Vorrat füllt sich auf leichte Weise. Nachdem die Homepage dann letztendlich (eintagefüllendes Programm) aktualisiert ist, gönnen wir uns an der Bar einen eisgekühlten Amarula (ähnlich wie Baileys) und haben ein lustiges Gespräch mit dem Chefkoch des angrenzenden Hotels. Es ist eine junge Namibierin aus dem Norden, stammt nahe von der Grenze zu Angola. Sie macht kräftig Reklame für ihre Kochkünste und so buchen wir für Dienstagabend bei ihr. Sie freut sich wie einkleines Kind. Von der Schweiz hat sie schon gehört: wenn man morgens erwacht, ist das Auto unter einer Schneedecke versteckt, man muss stundenlang Schnee wegschaufeln....
Previous Article Die ersten Schweizer...
Next Article Grosseinkauf in Windhoek
Print
5045 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
Copyright 2018 by Barbara and Res Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Back To Top