Website Barbara & Res
Search
Lockdown in Südafrika, Tag 28/35
Res
/ Kategorien: Blog 2020

Lockdown in Südafrika, Tag 28/35

Arbeiten:

Fertig lustig mit Faulenzen:

Res fährt nach Wittedrift mit dem Kehricht, dann weiter nach Plett zum Einkaufen. Denn: er hat den Einkaufszettel, den ich ihm am Dienstag mitgegeben habe, nur halbwegs gelesen und so einige Dinge vergessen... Also noch einmal eine Runde durch das Pick n' Pay.

Wieder zurück geht es an die eigentliche Arbeit:

Die Räucherwaren sind bereit zur Weiterverarbeitung. Die Rippli werden vakuumiert, angeschrieben und tiefgefroren. Der Speck wird in Streifen geschnitten und "Rest-Ecken" zu Speckwürfeli verarbeitet. Abwägen, vakuumieren, beschriften und auch ab in den Tiefkühler. Nebenbei macht er noch 4 Gläser Konfitüre, 6 Portionen Linsen und ein frisches Brot.

Ich widme mich mal der Hundewäsche: alle Tücher und Decken werden gewaschen - total sieben (7) Maschinen Wäsche... ob sie die feinriechenden Decken schätzen werden??

Menu:

Zum Znacht gibt es Rinds-Cordon-Bleu, Pommes Frites und Salat

Spezielles:

Auf der Rückfahrt von der Stadt bekommt Res einen Anruf eines Nachbarn: das Departement der Gesundheit sei mit der mobilen Klinik in der Gegend. Sämtliche Angestellten würden auf den Farmen auf Corono getestet. Alarm für uns: Philamba ist illegal hier. Wir wissen ja nicht, ob die Polizei mit dabei ist. Wir finden Philamba zuhinterst auf dem Grundstück und bitten ihn, sich sofort zu verstecken. Er holt sich Wasser, Brot und Butter und verzieht sich...

Drei Stunden später Entwarnung: sie haben zwei Farmen bei uns geprüft und sind zurück gefahren...

Wetter:

Schön, aber kühl...
Previous Article Lockdown in Südafrika, Tag 27/35
Next Article Lockdown in Südafrika, Tag 29/35
Print
181 Bewerten Sie diesen Artikel:
Keine Bewertung
  • Gallery
Copyright 2018 by Barbara and Res Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung
Back To Top